Zur Newsübersicht
  • Presse

DAAD fördert die Internationalisierung an der SRH Hochschule Heidelberg

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert das Projekt „International Research Experience@SRH“. Gemeinsam mit drei anderen Hochschulen im Ausland und Partnern aus der Praxis wird damit die Internationalisierung in Heidelberg ausgebaut.

Wissenschaft soll zum globalen Erlebnis werden: Um die Internationalisierung voranzutreiben und zugleich zu einer Karriere in der Wissenschaft zu motivieren, hat die SRH Hochschule Heidelberg das Projekt „International Research Experience @SRH“ entwickelt. Partnerhochschulen sind die Universidade do Minho, die Moscow State University of Civil Engineering und die Clarkson University. Die Partnerunternehmen ProMinent GmbH und metris Architekten + Stadtplaner unterstützen das Projekt inhaltlich.

Das Projekt, das zunächst in den Modell-Studiengängen Architektur und Water Technology durchgeführt wird, basiert auf drei Bausteinen: In den Research Event Series sind die Master-Studierenden zu virtuellen Veranstaltungen und Workshops sowie zu einer forschungsorientierten Projektwoche eingeladen. Im zweiten Baustein wird ein Graduate Center eingerichtet, das kooperative Promotionsprogramme mit ausländischen Partnerhochschulen ermöglicht. In der Kooperationsdatenbank schließlich wird die Zusammenarbeit zwischen den internationalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft intensiviert und das Netzwerk erweitert.

Dein Ansprechpartner
Janna von Greiffenstern

Pressereferentin

janna.vongreiffenstern@srh.de +49 (0)6221-6799-934

Wissenschaft wird zu einem internationalen Erlebnis.

Prof. Dr. Carsten Diener,Leiter des Forschungsprojektes

„In dem Programm geht es darum, internationale Berufsmöglichkeiten aufzuzeigen und neue Karrierewege in die Wissenschaft zu ermöglichen“, sagt Prof. Dr. Carsten Diener, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg. Er leitet das internationale Forschungsprojekt, das der DAAD von 2022 bis 2025 fördert. „Wissenschaft wird zu einem internationalen Erlebnis.“