Zur Newsübersicht
  • Presse

Gewalt im eigenen Haus - SRH Campus Talk

Bei der Live-Zoom-Veranstaltung der SRH Hochschule Heidelberg am 11. November um 18 Uhr diskutieren Vertreterinnen der Stadt Heidelberg, der Polizei, der Hochschule und eine Betroffene über das gesellschaftlich häufig noch tabuisierte Thema.

Häusliche Gewalt ist ein gesellschaftlich noch immer selten diskutiertes Phänomen. Beim SRH Campus Talk zu diesem Thema soll das Tabu aufgebrochen werden und der Finger auf die kritischen Punkte gelegt werden. Das von der Europäischen Union geförderte Projekt GUIDE4YOU  der Stadt Heidelberg mit zahlreichen Partnern in der Region hat diese kritischen Punkte in Angriff genommen und ein Lotsensystem entwickelt, das die von Gewalt betroffenen Frauen stabilisiert, unterstützt und sie durch den Dschungel der Hilfestellen begleitet.

Über dieses Thema diskutieren am 11. November 2021 um 18 Uhr live über Zoom (www.hochschule-heidelberg.de/SRH-Campus-Talk-Gewalt):

  • Dr. Marie-Luise Löffler, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heidelberg sowie Projektleiterin von GUIDE4YOU
  • Prof. Dr. Nadia Sosnowsky-Waschek, Professorin für Psychologie an der SRH Hochschule Heidelberg und wissenschaftliche Begleitung von GUIDE4YOU
  • Tanja Kramper, Opferschutzkoordinatorin des Polizeipräsidiums Mannheim
  • Svenja Beck, Bloggerin und Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Betroffene von häuslicher Gewalt

Moderation: Hannes Werning zuständig für strategisches Partnermanagement an der SRH Hochschule Heidelberg

Das Projekt GUIDE4YOU wurde im September 2021 erfolgreich abgeschlossen. Zentraler Baustein war ein Online-Frageboten zu häuslicher Gewalt, dessen Ausarbeitung und Auswertung die SRH Hochschule Heidelberg übernommen hat. 371 Frauen haben daran teilgenommen. 84 Prozent der Gewaltopfer haben keine Anzeige erstattet und selbst nach schlimmen Vorfällen zu 70 Prozent keine offizielle Hilfe in Anspruch genommen. „Diverse psychologische Barrieren wie Scham, Schuld, Angst aber auch teilweise fehlendes Wissen über die Vielfalt der Unterstützungsstrukturen scheinen dabei eine zentrale Rolle zu spielen“, sagt dazu Prof. Dr. Sosnowsky-Waschek. Das Lotsensystem von GUIDE4YOU soll diese Barrieren abbauen und den Zugang zu Hilfe erleichtern.

Wie wird das Thema Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft behandelt? Welche Erfahrungen haben Frauen gemacht, die Hilfe suchen? Welche Angebote haben unter den Lockdowns gelitten? Was müssen Verbände, Organisationen und Kommunen über das Bisherige hinaus leisten, um den Frauen mehr Sicherheit zu bieten? Welche Präventionsmaßnahmen gibt es oder muss es noch geben? Diese und weitere Fragen sollen in der Talkrunde erörtert werden. Die Live-Sendung auf Zoom wird im Nachgang auf Youtube veröffentlicht und kontinuierlich zugänglich sein.

Hier geht es zu unserem Youtube-Kanal

Dein Ansprechpartner
Janna von Greiffenstern

Pressereferentin

janna.vongreiffenstern@srh.de +49 (0)6221-6799-934
Dr. Marie-Luise Löffler, Prof. Dr. Nadia Sosnowsky-Waschek, Tanja Kramper und Svenja Beck diskutieren über das Thema häusliche Gewalt (v.l.o.).