Zur Newsübersicht
  • Internationales

Cricket – Wie ein Sport Europa in seinen Bann zieht

Für viele internationale Studierende ist der Sport ein Stück Heimat. Sie kommen in ein fremdes Land, Sprache, Essen, Kultur, alles neu. Aber Cricket ist überall auf der Welt gleich: Unser ehemaliger Student Vijayashankar Chikkannaiah im Interview.

Nach Fußball steht Cricket auf Rang zwei der beliebtesten Sportarten weltweit. Mit fast drei Milliarden Zuschauern ist der Sport besonders in den Ländern des Commonwealth vertreten. Dazu gehört Indien, Pakistan, Großbritannien, Kanada und viele mehr. Längst ist der Sport in den Nationen fester Bestandteil der Kultur geworden und verbindet Menschen unabhängig von ihrer Religion, Geschlecht und der Herkunft. Auch wenn Cricket in Nordeuropa nicht mehr wegzudenken ist, bekommt der Sport in Mittel- und Südeuropa bis dato nur wenig Aufmerksamkeit. Erst seit kurzem ändert sich das hierzulande: Cricket ist nach Angaben des Deutschen Olympischen Sportbunds die am stärksten wachsende Sportart Deutschlands.

Cricket gehört zu den Ballsportarten, genauer gesagt zu den Schlagballspielen, bei dem zwei Mannschaften à elf Spielern gegeneinander antreten. Die schlagende Mannschaft (Batting Team) befindet sich mit zwei Spielern auf einem 20m x 3,6m großen Feld und versucht den Ball möglichst weit wegzuschlagen. Danach laufen die beiden Spieler zwischen den beiden Wickets auf dem Spielfeld hin und her und sammeln dadurch Punkte. Währenddessen ist das gegnerische Team damit beschäftigt den Ball einzusammeln und zum Wicket Keeper zu befördern. Im Ballbesitz schlägt der Wicket Keeper dann gegen das Wicket und sorgt für das Ausscheiden eines Läufers. Nach einer bestimmten Rundenanzahl wechseln die Teams die Seite und streben nach einer höheren Punktzahl als das Gegnerteam.

An der SRH Hochschule Heidelberg ist Cricket schon seit mehreren Jahren präsent. Die Internationalisierung der Hochschule kommt dem Sport zugute, denn sie ermöglicht einen regen Austausch und bildet eine Schnittstelle zwischen Studierenden und den Vereinen. Als gutes Beispiel geht einer unserer ehemaligen Studenten voran:
Der 35-jährige Vijayashankar Chikkannaiah, ehemaliger Spieler des TSG Heidelberg-Rohrbach e.V. und aktiver deutscher Nationalspieler, berichtet über seine Erfahrungen im Cricket-Sport und das Feuer, das in ihm brennt.

Vijay, seit wie vielen Jahren spielst du Cricket?

Ich spiele den Sport inzwischen seit 29 Jahren. In meiner Kindheit bin ich mit Cricket aufgewachsen, wie Kinder in Deutschland mit Fußball groß werden. Dieser Sport begleitet mich jetzt schon mein ganzes Leben. Mein erstes Geburtstagsgeschenk als Kind war ein Cricketschläger.

Welchen Studiengang hast du gewählt und was hat dich dazu bewogen?

Ich habe meinen Master of Applied Computer Science an der SRH Hochschule in Heidelberg absolviert. Ich war auf der Suche nach einem Studium, das nicht nur reine Theorie vermittelt, sondern besonders praxisorientiert lehrt. Mit dem CORE-Prinzip werden meine Vorstellungen an ein Studium gerecht, weil ich hier mit den notwendigen Kompetenzen ausgebildet werde. Mir ist dabei wichtig, meine SAP-Skills zu verbessern, damit ich nach meinem Master einen weichen Übergang in das Berufsleben finde.

Warum ist Cricket so eine großartige Sportart?               

Auf diese Frage gibt es viele Antworten.
Mit der Entstehung von britischen Cricket Clubs wurde die Sportart schon im 15. Jahrhundert beliebt. In den Kolonien hatte Cricket die Aufgabe, den Kontakt zwischen Einheimischen und der Kolonialmacht zu erhöhen und darüber hinaus sollte der Sport den Einheimischen soziale Werte und Normen vermitteln. Aus der mentalen Perspektive ist Cricket so populär, weil es jedem Spieler, jeder Spielerin hilft, Herausforderungen wahrzunehmen und diese zu meistern. Man lernt nicht nur, wie sich Gewinner fühlen, sondern auch mit dem Verlieren umzugehen und an seiner Mentalität zu arbeiten. Auch die sportliche Seite kommt nicht zu kurz. In unserem Training lernen wir unsere Reflexe zu verbessern. Das macht sich dann hin und wieder auch im Alltag bemerkbar.

Welchen Stellenwert hat Cricket in Indien?

Cricket ist die mit Abstand beliebteste Sportart in Indien und wird fast überall im Land gespielt. Das Board of Control for Cricket in Indien (BCCI) ist der Dachverband des indischen Cricketsports und führt alle inländischen Turniere durch. Das indische Cricket Team gehört zu den erfolgreichsten Mannschaften der Welt, was sich auch auf das Land und seine Schulen auswirkt. Es gibt zahlreiche Sportinternate, die junge Talente fördern.
Trotz dieses Status steht die Familie bei uns an erster Stelle. Gefolgt vom Job belegt Cricket in meiner Heimat die dritte Priorität.

In welchem Ausmaß hat dieser Sport dein soziales Umfeld verändert?

Seit ich Cricket spiele konnte ich viele Freundschaften knüpfen. Viele davon befinden sich in Deutschland und halten bis heute an. Dieser Sport verbindet Menschen aus allen Nationalitäten und sorgt immer für ausreichend Gesprächsthemen. Durch meine Spielzeit in der deutschen Nationalmannschaft werde ich wiedererkannt und komme regelmäßig mit Interessierten ins Gespräch.

Du spielst jetzt in Karlsruhe, hast zuvor aber auch beim TSG Heidelberg-Rohrbach e.V. gespielt. Mit der Erfahrung hast du dir sicherlich große Ziele gesetzt.

Ich habe im Jahr 2019 und 2020 für die TSG gespielt und habe sowohl die leidenschaftlichen Spieler als auch das Trainerteam sehr geschätzt. Die Atmosphäre vor den Spielen war beeindruckend, weil wir alle unser Ziel vor Augen hatten. Mit der Erfahrung haben sich auch meine Ziele geändert. Mein größter Traum wäre die Qualifizierung für den „Cricket World Cup“.

Dein Ansprechpartner
Janna von Greiffenstern

Pressereferentin

janna.vongreiffenstern@srh.de +49 6221 6799-934
Vijayashankar Chikkannaiah studiert Applied Computer Science an der SRH Hochschule Heidelberg und spielt Cricket in der deutschen Nationalmannschaft.

Über den TSG Heidelberg-Rohrbach

Der TSG Heidelberg-Rohrbach e.V. ist ein Kooperationspartner der SRH Hochschule Heidelberg. Der Verein hat mehr als 30 Mitglieder in zwei Mannschaften. Die erste Mannschaft spielt in der Bundesliga, der höchsten Spielklasse in Deutschland, die nur zwölf Mannschaften umfasst. Sie haben auch einige Nationalspieler in ihrem Kader. Nicht nur Männer, sondern auch Frauen sind hier willkommen, wie Charan Ravikumar, Eventmanager für Cricket, sagt.

Anschrift: Erlenweg 30, 69124 Heidelberg

Kontaktperson: Charan Ravikumar

Telefon-Nummer: +49 17621257237

E-Mail: Cricket@TSGRohrbach.de

Instagram: www.instagram.com/cricket.tsgrohrbach/

Facebook: www.facebook.com/RohrbachStallions

Zum TSG Heidelberg-Rohrbach e.V.

Am 2. August macht die Worldcup Trophy Tour Station an unserer Hochschule. Schaut doch einfach mal zwischen 11 und 13 Uhr vorbei!