Zur Newsübersicht
  • Menschen

Wir stellen vor: Dr. rer. nat. Sabrina Del Galdo

Sie hat sich schon ihr ganzes Leben lang mit einem Thema beschäftigt: Die Lebensmittelchemikerin ist seit April 2022 unsere neue Projektkoordinatorin von Abenteuer Essen.

Ernährung ist ihr Herzensprojekt: Die 40-jährige Lebensmittelchemikerin aus Brühl erzählt im Interview, warum ihr das Thema wichtig ist und was es mit dem Projekt "Abenteuer Essen - Frühkindliche Ernährungsbildung in der Metropolregion Rhein-Neckar " auf sich hat. 

Frau Del Galdo, schön, dass unser Kindergartenprojekt wieder in festen Händen ist! Wie sind Sie denn auf die SRH Hochschule Heidelberg gekommen?

Es war purer Zufall: Ich habe die Stelle der Projektkoordination zu einem Zeitpunkt entdeckt, an dem ich mich neu orientieren wollte, und gleich gedacht: Das ist genau meine Stelle! Und bisher hat es sich bestätigt. Mit zwei Kindern lässt sich die Stelle mit Homeoffice-Möglichkeiten gut vereinbaren und bringt eine Menge Spaß mit sich. Es fühlt sich einfach gut an, seine Zeit in ein wirklich unterstützenswertes Projekt zu investieren. Ich bin begeistert über den freundlichen Empfang in der Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften, sehr herzlich, mit Blumen und allem Drum und Dran!

Das Thema Ernährung beschäftigt Sie nicht nur beruflich. Welche Rolle spielt sie denn in Ihrem Alltag?

Ich fand das Thema schon immer spannend, und seitdem ich eigene Kinder habe, beschäftige ich mich noch intensiver damit. Ich finde es wichtig, dass man bewusst mit dem Thema umgeht, und das beginnt natürlich von Klein auf. In den Kindergärten und Kindertagesstätten sehe ich, dass dieser Stellenwert häufig nicht so hoch ist, da werden aus praktischen Gründen häufig die Nudeln mit Fertigsoße aufgetischt. Wobei ich zugeben muss, dass Corona in den letzten zwei Jahren auch unsere Ernährung beeinflusst hat, die eben auch über die Psyche und das Wohlbefinden gesteuert wird: In den Lockdowns waren es hier und da auch für die Kinder schon mal ein paar Süßigkeiten mehr, und es wurde zusätzlich auch deutlich mehr gebacken. Backen und Kochen sind meine große Leidenschaft, die ich auch versuche an meine Kinder weiterzugeben. Ein früher Umgang mit Lebensmitteln legt für die Zukunft einen wichtigen Grundstein. Dazu gehört nicht nur die Zubereitung, sondern insbesondere der bewusste Umgang. So wird bei uns zu Hause auch einiges an Obst und Gemüse im eigenen Hochbeet und Garten angepflanzt. Was natürlich nicht bedeutet, dass meine Kinder alles an Gemüse und Obst essen. Derzeit essen sie hauptsächlich Gurke. Aber auch das sehe ich nicht als Problem, da sie immer wieder neugierig sind und vieles probieren, das bei uns fürs Essen zubereitet wird.  

Können Sie ganz kurz noch etwas über das Projekt zur frühkindlichen Ernährungsbildung in der Metropolregion Rhein-Neckar sagen?

Im Projekt Abenteuer Essen werden Erzieherinnen aus der Metropolregion Rhein Neckar im Bereich der Kinderernährung durch qualifizierte Mentor:innen fortgebildet und die Umsetzung und Intergration in den Kindertagestätten in Form von kindgerechten Abenteuerreisen betreut.  Die Mentor:innen beraten die Erzieherinnen und Erzieher und bringen einen ganzen Koffer an Ideen für den gesunden und vor allem spaßigen Umgang mit Lebensmitteln im Kita-Alltag mit. Aktuell starten wir mit der nächsten Runde, acht Kindertagesstätten in der Region machen mit und wir freuen uns schon sehr darauf. Durch die im Projekt verankerte Elternarbeit und auch über die Kinder wird das Thema Ernährung in die Familien hineingetragen. Das ist das Besondere an diesem Projekt.

Und was ist Ihr Lieblingsessen?

Ich esse eigentlich alles gerne, und es gibt nichts, was ich nicht mag oder probiere. Neugierde ist für mich ein wichtiger Bestandteil für einen offenen Umgang mit dem Thema Ernährung. 

Dein Ansprechpartner
Janna von Greiffenstern

Pressereferentin

janna.vongreiffenstern@srh.de +49 6221 6799-934
Seit April 2022 ist Dr. rer. nat. Sabrina Del Galdo Projektkoordinatorin von "Abenteuer Essen".

Stationen von Dr. rer.nat. Sabrina Del Galdo:

  • Studium der Lebensmittelchemie in Karlsruhe  
  • Promotion in Heidelberg am Institut für experimentelle und klinische Pharmakologie der medizinischen Fakultät Mannheim 
  • Postdoc am Institut für experimentelle und klinische Pharmakologie der medizinischen Fakultät Mannheim 
  • selbstständige Ernährungsberaterin