Zurück

Start in Job und Selbstständigkeit

WIR UNTERSTÜTZEN DICH Dein Start Richtung Traumjob

Nach dem Studium steht dir eine neue Welt offen, aber welcher Weg ist dann der Richtige? Wer sagt, dass es vom Studium direkt in den Job gehen muss? Was, wenn ich doch lieber mein eigener Boss wäre und meine Start-up-Idee verwirklichen möchte? Und wie finde ich ihn überhaupt: den Traumjob, der zu mir passt?
Wir begleiten dich auf deinem Weg in die Berufswelt.

TIPPS FÜR DEN EINSTIEG So startest du deine Karriere

Dein Studium hast du erfolgreich gemeistert, den Abschluss in der Tasche. Glückwunsch! Als Absolvent:in der SRH Hochschule Heidelberg hast du auf dem Arbeitsmarkt beste Chancen. Hier erfährst du alles, was du wissen musst, damit dein Einstieg perfekt gelingt und du erfolgreich deine Karriere startest.

Wissen, was man will, ist wichtig – schon klar. Aber tatsächlich tun sich viele von uns schwer damit, konkrete Ziele zu formulieren, im Job wie für die persönliche Entwicklung. Wenn du vor dem Berufseinstieg stehst, ist aber genau der richtige Zeitpunkt, um dich mit deinen Wünschen und Vorstellungen eingehend zu befassen.

Ziele geben Orientierung, sie motivieren und inspirieren uns. Dabei können deine persönlichen Goals gerade am Anfang deiner Karriere so individuell und unterschiedlich sein, wie wir alle sind: Du willst ein hohes Gehalt erreichen? Verantwortung übernehmen? Die perfekte Work-Life-Balance finden? Oder die Welt verbessern?

Finde heraus, was für dich persönlich entscheidend ist und wie du diese Ziele am besten erreichen kannst. Unsicher, wie du das anstellen sollst? Damit bist du nicht allein!
Nutze unsere Karriereberatung, wir sind gerne für dich da:

Zur SRH Karriereberatung

Außerdem findest du im Netz viele Tipps und Hilfestellungen - Unsere Empfehlung:
Auf dem Portal karrierebibel.de erfährst du, wie du deine Vorstellungen vom Job als konkrete Ziele formulierst, die du effektiv erreichen kannst.

Jeder Mensch ist einzigartig. 
Der USP (Unique Selling Point) – zu Deutsch Alleinstellungsmerkmal – ist ein Begriff, der eigentlich aus der Werbung kommt. Damit sind ein oder mehrere Leistungsmerkmale gemeint, die ein Angebot deutlich vom Wettbewerb abheben. Was für Produkte und Dienstleistungen gilt, das gilt auch für dich, wenn du deine Karriere startest. Mit einer Be-werbung wirbst du schließlich für dich selbst!

Bei deinen persönlichen USP geht es allerdings nicht darum, dich selbst maßlos anzupreisen, sondern deine Stärken zu kennen und entsprechend zu kommunizieren, wenn du dich bei einem Unternehmen für eine Stelle empfiehlst.

1. Wie finde ich meinen USP?

USP sind nicht allein auf Qualifikationen beschränkt, die man anhand von Abschlüssen oder Zertifikaten nachweisen kann. Klar geht es primär um deine Skills. Was waren deine Schwerpunkte im Studium? Welche Sprachen sprichst du? In welchen Fächern sind deine Noten besonders gut?

Aber wenn es um das geht, was dich einmalig macht, spielen auch andere Merkmale eine Rolle: Welche Werte vertrete ich? Was ist mir wichtig? Wofür setze ich mich ein? Übernehme ich Verantwortung z.B. in einem Verein oder Ehrenamt und kann andere motivieren? Bin ich ein Teamplayer oder der geborene Leader-Typ?

2. Was sagt das Umfeld?

Mach dir für den Anfang also grundlegende Gedanken und frage dich, was dir liegt und was du gerne tust. Beachte dabei auch das Feedback von Freunden, Kommilitonen oder Dozenten und gleiche deine eigene Einschätzung mit dem ab, was sie über deine Fähigkeiten sagen. Viele von uns unterschätzen ihre Potenziale und nehmen eigene Stärken nicht wahr.

3. Die richtigen Skills für den richtigen Job

Du weißt, was du kannst? Dann frage dich als nächstes, ob deine USP zu dem Job bzw. der Branche passen, für die du dich interessierst. Wenn du von deinen Fähigkeiten erzählst – im Bewerbungsschreiben oder später im Vorstellungsgespräch – dann versuche, diese mit konkreten Beispielen zu vermitteln und überlege, welche deiner Skills für den Arbeitgeber besonders attraktiv sind.

4. Das gibt's nur einmal?

Ja und nein. Was jede:n von uns einmalig macht, ist häufig die Kombination einzelner Merkmale und Fähigkeiten. Die Mischung macht’s also. Und vor allem: Vergiss nicht, dass du am Anfang deiner Laufbahn stehst. Im Studium hast du dir die nötigen Qualifikationen für den Jobeinstieg erarbeitet. Aber du wirst auch im Berufsleben deine Fähigkeiten erweitern und verbessern können.

Wenn man von der Uni in den Job startet, sollte man sich um ein paar grundlegende Dinge kümmern. Krankenversicherung? Steuernummer? Altersvorsorge? Alles keine Rocket Science. Wir haben das Wichtigste für dich in einer praktischen Checkliste zusammengefasst.

Lade dir hier deine Checkliste für den Einstieg in den Beruf runter: 

Arbeiten in Heidelberg und Deutschland

Die Metropolregion Rhein-Neckar – und Heidelberg im Besonderen – bieten dir als Wirtschaftsstandort beste Voraussetzungen, um erfolgreich in den Job zu starten. Zehn der 100 stärksten börsennotierten Unternehmen haben hier ihren Sitz, mehr als 160.000 Unternehmen insgesamt machen die Region zum Wirtschaftsmotor für ganz Deutschland. Hier bist du mit deinem Know-how also genau richtig!

Heidelberg ist ein Zentrum für sogenannte wissensintensive Dienstleistungen. Heißt: Fast zwei Drittel der 91.500 sozialversicherungspflichtigen Jobs in Heidelberg setzen entsprechende Qualifikationen voraus. Mit deinem Studium an der SRH Hochschule bist du für diesen anspruchsvollen Arbeitsmarkt bestens vorbereitet.

In Heidelberg gibt es mehr als 7.600 Betriebe und rund 200 Forschungsinstitute. Die Unternehmensberatung McKinsey sieht die Stadt am Rande des Odenwalds auf Augenhöhe mit Metropolen wie Berlin, Brüssel oder Rom. Die Arbeitslosenquote liegt dabei deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt. Und die Aussichten sind bestens: Die Stadt setzt sich erfolgreich für die Ansiedlung neuer Unternehmen ein, die auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften sind.

Last but not least zählt Heidelberg zu den kreativsten Städten im Land, die Kultur- und Kreativwirtschaft wird gezielt gefördert. Das hat auch Einfluss auf die Zufriedenheit der Menschen, die hier zuhause sind: Heidelberg ist nicht nur eine der drei zukunftsfähigsten Städte Deutschlands, sondern bietet die zweithöchste Lebensqualität aller Städte und Kreise! Mit anderen Worten: Hier lebt und arbeitet man hervorragend.

Hochschulabsolventen haben in Deutschland generell sehr gute Gehaltsperspektiven. Dabei verdienen Einsteiger:innen in Baden-Württemberg laut dem Job-Portal Stepstone mit durchschnittlich 47.800 Euro sogar am meisten. Und im deutschlandweiten Städteranking liegt Heidelberg auf einem hervorragenden zehnten Platz: Bei 61.577 Euro liegt das durchschnittliche Brutto-Jahreseinkommen.

Wer die richtigen Partner hat, kann sich darauf verlassen, dass er nicht allein dasteht, wenn’s drauf ankommt. Die SRH Hochschule Heidelberg kann auf ein Netzwerk aus Unterstützern bauen – und du als Absolvent:in damit auch! Nutze unsere intensiven Beziehungen zu unseren Partnern aus Wirtschaft, Politik und Sozialwesen – egal ob es um den perfekten Job, das richtige Praktikum oder die begehrte Trainee-Stelle geht – und bringe dein Know-how dort ein.

Wir zeigen dir die aktuelle Übersicht unserer Wegbegleiter: 

Hier geht's zu unserem Netzwerk!

Metropolregion Rhein-Neckar: innovativ & dynamisch

Aus der Praxis
Was macht unsere Absolvent:innen aus?

Konrad Martin

Partner bei WAYES: 
"Berater:innen, die von der SRH Hochschule Heidelberg zu uns kommen, bringen eine sehr gute Grundausbildung für unsere Restrukturierungsmandate mit. Zudem freuen wir uns immer wieder über eine hohe Motivation, Krisenfälle im Mittelstand zu verstehen und lösen zu wollen. Aufgrund der durchweg guten Erfahrungen prüfen wir Bewerbungen von SRH-Absolvent:innen wohlwollend".

Felix Dreyer - SRH Absolvent

Berater bei WAYES: 
"Die lösungsorientierte und anspruchsvolle Arbeitsweise in der Unternehmensberatung haben mich schon vor Beginn des Studiums sehr gereizt. Nach dem Schwerpunkt im Studium und den absolvierten Praktika war mir bewusst, dass ich gerne nach meinem Studium in einer Unternehmensberatung anfangen möchte. Die vermittelten fachlichen und sozialen Kompetenzen durch das CORE-Prinzip, sowie der Schwerpunkt Restrukturierung & Sanierung waren für meinen erfolgreichen Jobeinstieg bei WAYES maßgeblich". 

 

Marcus Nagel

Co-CEO bei JobRouter AG
"Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Absolvent:innen der SRH Hochschule Heidelberg gemacht: Sie zeichnen sich über eine gute Kombination aus Fachwissen und eigenständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten aus. Daher würden wir SRH Absolvent:innen jederzeit wieder bei der Auswahl berücksichtigen".

Johanna Karlberger - SRH Absolventin

Head of People Management bei JobRouter AG
"Mein Masterstudium "Internationales Wirtschafts- und Unternehmensrecht" ermöglicht mir heute in meiner Funktion als Head of People Management und Mitglied im Management-Team der JobRouter AG die Mitwirkung bei einer Vielzahl unterschiedlichster unternehmensweiter Themen". 

 

75 %
der Absolventen sind nach 3 Monaten im Job
50.000 €
Einstiegsgehalt bei Int. Abschlüssen
90%
erfolgreiche Abschlussquote

Impressionen Einblicke in unsere Career:time 2022