Master

Digitale Transformation

  • Master of Arts (M.A.)
  • 4 Semester
  • Vollzeit
  • 120 ECTS
  • 690 € / Monat
  • Vereinbar mit Beruf und Familie
  • Neu

Die Digitale Transformation eröffnet dir neue Wege und Ansätze von Management, Coaching und Beratung – bereite dich intensiv für deinen Traumjob vor.

  • deutsch
  • Sommer- und Wintersemester
Infomaterial anfordern Jetzt bewerben

Deine Lerninhalte
Das lernst du

Sei Teil der Lösung: Im Masterstudiengang Digitale Transformation versetzt du dich in die Lage, einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung zu leisten – für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. 

Der Studiengang zeigt dir die unterschiedlichen Facetten der digitalen Transformation. Du erhältst nicht nur ein fachliches Verständnis für Zusammenhänge in der digitalen Welt und die Möglichkeiten digitaler Technologien, sondern lernst auch, wie du dieses am besten einsetzt.

Nach deinem Masterabschluss kannst du digitale Veränderungsprozesse in Organisationen aktiv begleiten und gestalten.  

Mit deinen im Studium erworbenen Kompetenzen bist du in der Lage, Unternehmen bei der Einführung neuer Ansätze oder der Umstellung alter, bestehender Architekturen zu begleiten. 

Du setzt zur Lösungsfindung spielend und zielgerichtet agile Methoden wie Design Thinking, Lean Start-up, Business Model Canvas, Kanban und Scrum ein. 

Dein Studium zeichnet sich aus durch: 

  • Kompetenzorientierung 
  • Disruptive Lernerlebnisse 
  • Ein innovatives Studiendesign 
  • Interessante Studienschwerpunkte 
  • Einen hohen Praxisnutzen 

Deine Perspektiven
Innovatives Denken, das sich auszahlt

Der Studiengang Digitale Transformation eröffnet dir als Absolvent:in die Möglichkeit, attraktive Aufgaben im Bereich der Digitalisierung zu übernehmen. Insbesondere bist du in der Lage, digitale Veränderungsprozesse in Organisationen aktiv zu begleiten und zu gestalten. 

Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten reicht vom Projektmanagement über die/den Digitalisierungsbeauftragte:n bis zum Chief Digital Officer (CDO).

Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten zwei Jahrzehnten zahlreiche weitere Berufsbilder im Bereich der digitalen Transformation entstehen und entsprechend qualifizierte Mitarbeitende gesucht werden.

Einige der innovativen Berufsbilder, die dir heute schon offenstehen, sind:

  • Digital Project Coordinator 
  • Digital Coordinator 
  • Transformation Agent/Consultant 
  • Digital Process Consultant 
  • Digital Change Consultant 
  • Innovation Manager 
  • Program Manager Digitalization 
  • Digital Business Manager  
  • Workshop Coach 
  • Design Thinking Coach 
  • Agile Coach 
Infotage Infotag Januar 2023

Du hast Interesse, an unserer Hochschule zu studieren? Dann komm zu unserem Infotag auf unserem schönen Heidelberger Campus! Erfahre mehr über unsere Studiengänge, unsere Hochschule, triff Dozent:innen und tausche dich mit Studierenden aus.

Zum Event
Messen HORIZON Stuttgart

Abi in Sicht – aber weiter reichen deine Pläne bis jetzt noch nicht? Du willst dich informieren, weißt aber nicht, wo du ansetzen sollst? Dann treffe uns auf der HORIZON in Stuttgart und lerne unsere Hochschule und Studiengänge kennen.

Zum Event

Impressionen Unsere Design Thinking Labs

Mit unseren beiden Design Thinking Labs, auf dem Campus und am Gründer-Institut, bieten wir dir Räume zur Förderung von Innovation, kreativen Ansätzen und unkonventionellen Denkweisen. Durch eine flexible Raumgestaltung und das Bereitstellen von Materialien bieten die beiden Labs eine ideale Atmosphäre, um sich auszutauschen, Ideen zu brainstormen, Konzepte auszuarbeiten sowie Prototypen zu entwickeln und zu testen. 

Das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg

Verwirkliche deine Geschäftsidee – das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg unterstützt dich in einer der spannendsten Phasen deines Berufslebens.  

Studienverlaufsplan Digitale Transformation (M.A.) Dein Lehrplan

4 Semester 120 ECTS
1. Semester
  • Agile Culture and Team 6
  • Information und Kommunikation 2
  • Welt der Digitalisierung 8
  • Psychologie der Transformation 8
  • Methoden Lab 7
2. Semester
  • Social Lab 6
  • Information und Kommunikation 2
  • Design-Studie Kunden 7
  • Psychologie der Digitalisierung (Wahlpflichtfach A/B*) 1
  • Welt der Daten 8
  • Reallabor I 7
3. Semester
  • Innovation Lab 6
  • Psychologie der Digitalisierung (Wahlpflichtfach A/B*) 4
  • Welt der digitalen Produkte und Services 7
  • T-Design-Studie Produkte und Services 7
  • Wahlmodul (s. u.) 6

Wahlmodule im 3./4. Semester:

  • T-Design-Studie Businessprozesse (6 ECTS)
  • Entre-/Intrapreneurship (6 ECTS)
  • Welt der Daten II (6 ECTS)
  • Reallabor II (6 ECTS)
4. Semester
  • Wahlmodul* 6
  • Masterthesis 22

Wahlmodule im 3./4. Semester:

  • T-Design-Studie Businessprozesse (6 ECTS)
  • Entre-/Intrapreneurship (6 ECTS)
  • Welt der Daten II (6 ECTS)
  • Reallabor II (6 ECTS)

Modulinhalte Deine Module im Detail

Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf den Kompetenzbereichen Methoden- und Selbstkompetenz. Die Prüfungsform in diesem Modul nennt sich „Portfolio“. Sie orientiert sich am Anspruch des „Agilen Lernens“: Als Student:in kannst du selbstständig deinen Lernfortschritt dokumentieren und die Thematik vertiefen. 

Auszug aus den Lerninhalten:  

  • Mechanismen der VUCA-Welt und Megatrends, Werkzeuge des Agilen Arbeitens: Produktbacklog, Teambacklog, User Stories, Iteration, Sprint, Timeboxing  
  • Werkzeuge des Agilen Arbeitens: Produktbacklog, Teambacklog, User Stories, Iteration, Sprint, Timeboxing  
  • Agiles Arbeiten und Fehlerkultur am Beispiel Design Thinking: fail early, fail often, fail cheap   

In diesem Modul stellst du gemeinsam mit einer Kleingruppe in Moderationssituation eure Konflikt- und Kommunikationsfähigkeiten mit selbstgewählten Themen/Fallbeispielen aus der Lehrveranstaltung unter Beweis.  

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Kommunikation mit unterschiedlichem Medieneinsatz 
  • Kommunikation als Coach in agilen Prozessen/Workshops/Projekten 
  • Meeting Visualisierung, Graphic Recording, Flipchart Gestaltung 

Das Modul hat im Wesentlichen das Ziel, deine Fachkompetenz im Hinblick auf die digitale Transformation aufzubauen. Es gilt, den disruptiven Charakter der Digitalisierung zu verstehen, in Bezug auf die Organisation von Institutionen/Unternehmen, die Produkte/Dienstleistungen oder die Geschäftsmodelle.  

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Grundverständnis von Digitalisierung und Transformation 
  • Treiber der Digitalisierung und digitaler Transformation 
  • Ansatzpunkte für Digitalisierung 
  • Digitale Themenfelder (und Schlüsseltechnologien) 
  • Digitale Ökonomie 

In diesem Modul werden Grundlagen der Organisationspsychologie mit dem Schwerpunkt der psychologischen Dimension von Transformationsprozessen sowie Grundlagen des Change-Managements vermittelt. Du festigst hierbei deine wissenschaftlichen Kompetenzen durch die eigenständige Einarbeitung in eine der beiden wissenschaftlichen Disziplinen Psychologie oder Change-Management. 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Organisationspsychologie 
  • Change-Management 
  • Psychologie der Führung in der Digitalen Transformation 

Das Modul hat im Wesentlichen das Ziel, deine Methodenkompetenz in den drei großen Methodengerüsten der digitalen Transformation - Design Thinking, Lean Start-up & Scrum als Basiskurs - aufzubauen. 

Auszug aus den Lerninhalten:  

  • Design Thinking 
  • Lean Start-up 
  • Scrum 

Im Social Lab geht es um die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft von heute und morgen, insbesondere mit Themenfeldern wie: Digitalisierung und ökologische Transformation, Digitalisierung und gesellschaftlichem Zusammenhalt und gesellschaftlicher Teilhabe. 

Auszug aus den Lerninhalten:  

  • CSR und Corporate Digital Responsibility (CDR) 
  • CDR und die Agenda 2030 der Vereinten Nationen 
  • Empirische Sozialforschung 

In diesem Modul stellst du unter Beweis, dass du nun in der Lage bist, für eine vorgegebene Challenge eine wissenschaftlich fundierte Analyse durchzuführen, konkrete Lösungsansätze zu erarbeiten und in Gruppenarbeit ein Prototyp zu entwickeln. 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Digitale Kundenansprache (Digitales Marketing):  
  • Aspekte und Gütekriterien zu folgenden Bereichen des Requirement-Engineerings: 
    • Anwendung Design Thinking: Tools und Werkzeuge
    • Grundkonzepte von UX-Strategien

In diesem Modul werden unterschiedliche Praxisbeispiele von Big-Data-Projekten analysiert. In virtuellen Teams führt ihr eine wohldefinierte Big-Data-Fallstudie durch. Diese Fallstudie umfasst sämtliche Phasen eines Big-Data-Projekts: ausgehend von der Problemdefinition in einem Unternehmen oder einer Organisation über die Datenakquise und -bereinigung, die Datenspeicherung, die Analyse sowie die Interpretation, Visualisierung und Kommunikation der Analyseergebnisse. 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • 5 V: Volume, Velocity, Variety, Value und Veracity 
  • Big-Data-Life-Cycle:  
    • Datengenerierung und -sammlung 
    • Datenaufbereitung und -speicherung 
    • Datenanalyse 
    • Data Publishing 
    • Datenarchivierung (und erneute Datennutzung) 
  • Best Practices 
  • Cloud Computing 

Du vertiefst Design-Thinking-Kompetenzen in einem realen Projekt-Setting; alle sechs Prozessschritte sollen gemeinsam mit einem externen Projektpartner durchlaufen werden. Die Challenge orientiert sich thematisch am Modul DT10 T-Design Studie Kunde und fokussiert damit auf die Digitalisierung von Kundeninteraktionen. 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Design Thinking 
  • Grundlagen Digitales Marketing und Vertrieb 
  • Customer Journey 
  • Gamification 
  • Digitale Ökosysteme 
  • Growth Hacking (Demand Generation, Nurturing, Boarding) 

Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf den Kompetenzbereichen Fach- und Methodenkompetenz. Der berufliche Kontext wird über die verschiedenen Phasen der Innovationsentwicklung hergestellt, sowie über den Kompetenzerwerb zur Berechnung von Business Cases im Rahmen eines Vortrags mit anschließender Diskussion.  

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Trendforschung und Entwicklung von Innovationen  
  • Use-Case-Entwicklung und Business-Case-Berechnung 
    • Formale Bestandteile des Business Case 
    • Grundsätzliche Analysen im Business Case  
    • Finanzkennzahlen im Business Case 

Digitalisierung ist ein weites Feld mit vielen Facetten und Sichtweisen. Der Durchdringungsgrad der Digitalisierung ist dementsprechend unterschiedlich hoch. Im Wesentlichen konzentriert sich die Digitalisierung auf die folgenden Richtungen und Themenfelder: 

  • Digitalisierung bestehender Prozesse 
  • Digitalisierung des Produkt- und Dienstleistungsportfolio (neue digitale Leistungen) 
  • Digitalisierung der Interaktionsbeziehungen (meist mit Fokus auf den Kunden) 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Produktentwicklung im IT-Kontext 
  • Entwurf digitaler Produkte und Services 

Im Modul stellst du unter Beweis, dass du in der Lage bist, ausgehend von einer gegebenen Challenge, diese sowohl einer wissenschaftlich fundierten Analyse zu unterziehen als auch konkrete Lösungsansätze bis hin zum Prototyp in Gruppenarbeit zu entwickeln. Über den gesamten Projektverlauf präsentiert und vertretet ihr eure Ergebnisse des jeweiligen Lean Start-up Prototyping Prozesses im Plenum. 

Auszug aus den Lerninhalten: 

  • Die DevOps Development Pipeline aus Prozesssicht 
  • Kommunikation, Middleware und Schnittstellenmanagement aus Business Process Management Perspektive 
  • Grundbegriffe der Virtualisierung und des Cloud Computing 

Du weist deine in diesem Modul erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen einer praktischen Arbeit nach. 

  • T-Design-Studie Businessprozess 
  • Welt der Daten II 
  • Reallabor II  
  • Entre-/Intrapreneurship

Mit der Master-Thesis stellst du schließlich unter Beweis, dass du in der Lage bist, eigenständig einen wissenschaftlichen Erkenntnisprozess von der Generierung einer wissenschaftlichen Fragestellung bis hin zur fertigen wissenschaftlichen Arbeit erfolgreich zu durchlaufen (Fach, Methoden- und Selbstkompetenz). 

Wissenschaftliches Schreiben 

Grundgedanke dieses Kurses ist es, einen wissenschaftlichen Erkenntnis- und Schreibprozess systematisch zu simulieren und dich bei der Erstellung deiner Master- sowie Fallarbeit methodisch zu unterstützen. 

Digitale Transformation Einblicke ins Studium

Projekte aus dem Studiengang Digitale Transformation

GamesHub Health/Life Science

Spielerische Anwendungen für die Gesundheitsbranche entwickelt seit Juli 2021 das Heidelberger GamesHub, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und unter Projektkoordination von Prof. Benjamin Zierock. 

Weitere Informationen zum Projekt

Bildungsgifpel eduCon 2021

Beim Bildungsgipfel educon, im November 2021 vom Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg ausgetragen, haben drei unserer Studierenden teilgenommen und zwei Preise gewonnen. 

Weitere Informationen zum Projekt

Design Justice - MEDICA / COMPAMED 2021

Am 17. November diskutierte Prof. Benjamin Zierock beim Panel der MEDICA / COMPAMED 2021 das Thema "Design Justice" mit Dr. Lesley-Ann Noel, Katina Sostmann und Maria João Jacinto. 

Weitere Informationen zum Projekt
Das Projektteam von MiKompanion, bestehend aus Studierenden und Alumni der SRH Hochschule Heidelberg und der Uni Heidelberg, entwickelt Serious Games für Krebs-Patienten.

Zugangsvoraussetzungen
Das solltest du mitbringen

Um für den Masterstudiengang Digitale Transformation zugelassen zu werden, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom)
  • Bewerbung inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben oder -video
  • Erfolgreiches Bewerbergespräch
  • Ausländische Bewerberinnen und Bewerber müssen eine Hochschulzugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung und ausreichend Deutschkenntnisse (DSH oder TestDaF) vorweisen.

Kosten und Finanzierung
So viel kostet das Studium

Unsere Studiengebühren für den Studiengang Digitale Transformation (M.A.) betragen 690 € monatlich; außerdem zahlst du eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 750 €.

Solltest du aus einem Nicht-EWR-Staat ohne Niederlassungserlaubnis kommen, beträgt die Immatrikulationsgebühr 1.000 € – die Studiengebühren musst du für ein Jahr im Voraus zahlen.
Ab dem zweiten Studienjahr sind deine Studiengebühren jeweils drei Monate vor Ablauf der bereits bezahlten Studiendauer fällig.

Mehr Infos und Zahlungsmodalitäten kannst du der aktuellen Gebührenordnung entnehmen (gültig ab 01.12.2020).

Jetzt Bewerben
Bewerbungsprozess und Fristen

Wir freuen uns, dich bald an der SRH Hochschule Heidelberg begrüßen zu dürfen!
Bewerbungsfristen haben wir nicht. So sieht dein Bewerbungsprozess aus:

  • Bei Interesse am Masterstudiengang Digitale Transformation kannst du uns deine Bewerbung ganz einfach und bequem online zukommen lassen. 
  • Bei etwaigen technischen Schwierigkeiten mit der Online-Bewerbung oder bei Fragen rund um deine Bewerbung steht dir deine Ansprechpartnerin Jennifer Schneider gerne zur Verfügung.
  • Wenn du die Zulassungsbedingungen erfüllst, laden wir dich zu einem Auswahlgespräch ein
  • Bei erfolgreichem Auswahlgespräch erhältst du von uns die Zusage und den Studienvertrag
  • Du unterschreibst den Studienvertrag und sendest ihn an uns zurück
  • Du zahlst die Anmeldegebühr
  • Solltest du aus einem Nicht-EU-Land kommen, zahlst du zusätzlich zur Anmeldegebühr deine Studiengebühr ein Jahr im Voraus. Weitere Zahlungen ab dem zweiten Jahr sind jeweils drei Monate vor Ablauf der bereits bezahlten Studiendauer fällig
  • Wir erstellen dir deinen Zulassungsbescheid
  • Du nimmst an unseren Startklar-Tagen teil - und los geht dein Studium!
Dein Weg in die Zukunft

Bewirb dich jetzt!