SRH Hochschule Heidelberg

Climate Change Management & Engineering Dual

  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • 7 Semester
  • Dual
  • Praxisintegrierend
  • 210 ECTS
  • 690 € / Monat
  • Nur Wintersemester
  • ohne NC

Gemeinsam mit deinem Praxispartner machen wir dich im dualen Studium Climate Change Management fit für eine Karriere als Climate Change Manager bzw. Climate Change Managerin: eine interdisziplinäre Ausbildung für nachhaltigen Klimaschutz.

  • deutsch / englisch
  • Wintersemester
Climate Change Manager bei der Arbeit
Deine Lerninhalte

Das lernst du

Praxisnah und interdisziplinär: So bilden wir dich im Studiengang Climate Change Management and Engineering aus, damit du eine Schnittstellenfunktion zwischen Technik, Wirtschaft und Klimaschutz einnehmen kannst. Wir vermitteln dir die notwendigen Kenntnisse, um Daten und Fakten aus diesen Bereichen sachlich so zu analysieren, miteinander zu verknüpfen und zu bewerten, dass du in der Lage bist, Lösungsvorschläge zu erarbeiten, die den Klimaschutz auf breiter Basis voranbringen. Wichtige Erfahrungen sammelst du auch über Exkursionen in die Natur, die Politik und die private Wirtschaft.

Zunächst betrachten wir gemeinsam die Herausforderungen des Klimawandels auf der Basis von Ingenieur- und Naturwissenschaften, um anschließend auch die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Herangehensweise zu betrachten. Später vermitteln wir dir relevante Kenntnisse aus der Rechtswissenschaft, der Normung und der Bewertungsmethodik. Um komplexe Klimaschutzprojekte mit verschiedenen Anspruchsgruppen zu koordinieren, benötigst du auch ein sicheres Auftreten: Deshalb arbeiten wir gemeinsam permanent an deiner persönlichen Kommunikationskompetenz und schaffen psychologische Grundlagen für deine Arbeit.

Deine Perspektiven

Innovatives Denken, das sich auszahlt

Einsatzgebiete nach dem Studium:

Angestellt in

  • Kommunen, 
  • Unternehmen, 
  • NGOs oder der
  • Politik. 

Selbstständig als

  • Projektmanager:in im Bereich Nachhaltigkeit, Innovation und Entwicklung, in der kommunalen Planung oder der Öffentlichkeitsarbeit,
  • Moderator:in an der Schnittstelle zwischen Ingenieurtechnik, Wirtschaft und Klimaschutz für Fachtagungen, Workshops, Traineeprogramme, Stakeholderdialoge, Bürgerbeteiligung, 
  • Fachgutachter:in und Politikberater:in im Bereich Klimaschutz, Umwelttechnik, Energieeffizienz,
  • Generalist:in für die Koordination komplexer Klimaschutzprojekte.

Das wirst du am Ende des Studiums können:

  • Ursachen und Folgen des Klimawandels natur- und gesellschaftswissenschaftlich erörtern 
  • Klimaschutzoptionen auf ingenieurtechnischer Basis sachkundig analysieren und bewerten
  • Potenziale zum Klimaschutz beim Praxispartner identifizieren,
  • mit umweltwissenschaftlichen Methoden (CF, LCA, EIA ...) bewerten und als Entscheidungsgrundlagen wirtschaftlich und organisatorisch vorprojektieren
  • Klimaschutzprojekte initiieren, koordinieren, beantragen und managen
  • Netzwerke von Projektbeteiligten zum Klimaschutz vergrößern und sachkundig moderieren
Infotage Infotag März 2024

Du hast Interesse, an unserer Hochschule zu studieren? Dann komm zu unserem Infotag auf unserem schönen Heidelberger Campus! Erfahre mehr über unsere Studiengänge, unsere Hochschule, triff Dozent:innen und tausche dich mit Studierenden aus.

Zum Event
Infotage Infotag Mai 2024

Du hast Interesse, an unserer Hochschule zu studieren? Dann komm zu unserem Infotag auf unserem schönen Heidelberger Campus! Erfahre mehr über unsere Studiengänge, unsere Hochschule, triff Dozent:innen und tausche dich mit Studierenden aus.

Zum Event
News

Exkursionen führen vor Augen, was Klimawandel bedeutet

Die WELT gibt Einblick in die Studienerfahrungen der CCME-Studierenden der SRH Hochschule Heidelberg. Wie wichtig Exkursionen dabei sind und welche Learnings die Praxispartner daraus mitnehmen, das berichtet hier Studiengangsleiter Dr. Thomas Sterr:

Klimaschutz als Jobmöglichkeit

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung des Jahrhunderts! Damit Unternehmen und Kommunen künftig noch mehr für den Klimaschutz tun können, benötigt es gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Der Studiengang "Climate Change Management and Engineering" an unserer Hochschule bereitet genau darauf vor. 

Studienverlaufsplan Climate Change Management & Engineering - Dual (B.Eng.)

Dein Lehrplan

7 Semester 210 ECTS
1. Semester
  • Grundlagen der Klimatologie

    8
  • Materialwissenschaftliche Grundlagen

    8
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen

    8
  • Wissenschaftliche Methodik

    8
2. Semester
  • Thermodynamik und Strömungslehre

    8
  • Praxisphase I

    12
  • Macro and Environmental Economics

    8
3. Semester
  • Energy Technology

    8
  • Environmental Metrology and Analysis

    8
  • Sustainable Buildings

    8
  • Sustainable Cities and Enterprises

    8
4. Semester
  • Praxisphase II

    12
  • Umwelt-, Wirtschafts- und Verwaltungsrecht

    8
  • Environmental Psychology and Communication

    8
5. Semester
  • IT & Digitalization

    8
  • Process Engineering

    8
  • Environmental Engineering

    8
  • Praxisphase III (zieht sich über das 5. + 6. Semester)

    0
6. Semester
  • Praxisphase III

    22
  • Innovation Management

    8
  • Sustainable Mobility and Transportation

    8
  • Electives I + II

    8
7. Semester
  • Leadership + Communication

    5
  • Bachelorthesis + Colloquium

    15
Zugangsvoraussetzungen

Das solltest du mitbringen

Zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg kannst du zugelassen werden,

  • wenn du die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Abitur) oder die Fachhochschulreife besitzt
  • oder wenn du eine mindestens zweijährige Berufsausbildung sowie Berufserfahrung von mindestens drei Jahren plus Eignungsprüfung vorweisen kannst
  • und wenn du zusätzlich unser Auswahlverfahren erfolgreich absolviert hast.

Kommst du aus dem Ausland, kannst du zugelassen werden,

  • wenn du uns eine Hochschulzugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung und ausreichend Deutschkenntnisse (DSH- oder TestDaF-Prüfung) vorlegen kannst
  • und wenn du zusätzlich unser Auswahlverfahren erfolgreich absolviert hast.

Bitte zusätzlich vorweisen: 

  • Sprachniveau B2 in Englisch; Niveau C1 für deutsche Sprachkenntnisse
Kosten und Finanzierung

So viel kostet das Studium

Unsere Studiengebühren für den dualen Studiengang Climate Change Management & Engineering (B.Eng.) betragen 690 € monatlich; außerdem zahlst du eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 750 € und eine Exkursionsgebühr in Höhe von ca. 2.400€ bei Exkursionsantritt.

Solltest du aus einem Nicht-EWR-Staat ohne Niederlassungserlaubnis kommen, beträgt die Immatrikulationsgebühr 1.000 € – die Studiengebühren musst du für ein Semester im Voraus zahlen. Ab dem zweiten Semester sind die Zahlungen für die verbleibenden Studiensemester sechs Wochen vor Ende des bereits bezahlten Studienzeitraums fällig. Die Zahlungen sind semesterweise zu leisten.

Mehr Infos und Zahlungsmodalitäten kannst du der aktuellen Gebührenordnung entnehmen (gültig ab 01.04.2023).

Die Studiengebühren werden i.d.R. vom Praxispartner getragen.

Jetzt Bewerben

Bewerbungsprozess und Fristen

Bewerbung 
Die Bewerbung für den dualen Studiengang Climate Change Management & Engineering erfolgt direkt bei einem unserer Partner. Das Studium startet jährlich zum Wintersemester am 1. Oktober, die Bewerbungsverfahren in den Unternehmen können zeitlich variieren.

Auswahl 
Die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung und anschließende Immatrikulation ist die Erfüllung der formalen Zulassungskriterien der SRH Hochschule Heidelberg. Im Rahmen des Auswahlprozesses im Unternehmen nimmst du an einem Bewerbertest teil, welcher Aufgaben aus den Bereichen mathematisches Verständnis und Logik umfasst. Der Test hilft dir zu erkennen, inwieweit du deine vorhandenen Kenntnisse in diesen Themen vor Studienbeginn vertiefen solltest. Vor Aufnahme des Studiums hast du auch die Möglichkeit, an einem Mathematik- und Physikvorkurs an unserer Fakultät teilzunehmen. Dieser bereitet dich optimal auf das Studium vor.

Ausbildungsvertrag 
Nach erfolgreichem Bewerbungsverfahren bei einem unserer Partner schließt du den Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen bzw. mit der Kommune oder dem Landkreis ab.

Studienvertrag und Immatrikulation 
Dein Unternehmen bzw. deine Kommune oder dein Landkreis reicht deine Unterlagen an der Hochschule ein. Du erhältst einen Studienvertrag und wirst immatrikuliert.

Bring deinen Praxispartner mit!

Du möchtest dual studieren und hast bereits einen Arbeitgeber an der Hand, der dich dabei unterstützt? Nimm Kontakt zu uns auf und bewirb dich noch heute!

  1. Kontaktiere uns und nenne uns die Ansprechpartner:in bei deinem Arbeitgeber.
  2. Wir nehmen Kontakt zu deinem Arbeitgeber auf, um einen Kooperationsvertrag als dualer Partner mit diesem abzuschließen.
  3. Du unterschreibst mit deinem Arbeitgeber einen Ausbildungsvertrag.
  4. Du erhältst von uns einen Studienvertrag, damit wir dich immatrikulieren können.
  5. Du startest durch mit deinem Studium. Wir wünschen dir viel Erfolg und freuen uns, dich bei uns zu haben!

Aktuelle Stellenausschreibungen unserer Praxispartner

SRH Holding

Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Sie betreibt bundesweit private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Mit 16.000 Mitarbeitern in mehr als 45 Tochterunternehmen betreut die SRH 1,25 Mio. Bildungskunden und Patienten im Jahr und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 1,1 Mrd. €.
Die SRH Holding ist eine private, gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Heidelberg. Seit der Gründung 1966 setzt sie sich für die Weiterentwicklung des Bildungs- und Gesundheitswesens ein. Als Dachgesellschaft des SRH Konzerns entwickelt sie die Strategie und sorgt dafür, dass die Stiftungszwecke durch die Tochterunternehmen verwirklicht werden.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG)

Als Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall bearbeitet das energieZENTRUM vielfältige Aufgaben im Bereich Klimaschutz und Energie. Neben Energieberatungen, Bildungsprojekten an Schulen und Kindertagesstätten sowie Veranstaltungen, begleiten und beraten wir aktiv die Kommunen im Landkreis. Mit unseren Projekten möchten wir konsequent den Klimaschutz und die Wärmewende vorantreiben. Aktives Networking gehört ebenso zu unseren regelmäßigen Aufgaben wie auch die Betreuung unserer über 60 eigenen Photovoltaik-Anlagen.

AGROLAB GmbH

AGROLAB startete seine Erfolgsgeschichte 1986 als kleines, zunächst rein landwirtschaftliches Untersuchungslabor. Vor über 30 Jahren als innovatives „Start-Up“ gegründet, realisierte AGROLAB die Vision Analytik nach dem Vorbild industrieller Prozesse zu organisieren. Seither expandieren wir kontinuierlich im Dienste der Gesellschaft. Europaweit arbeiten heute nahezu 2000 spezialisierte Chemielaboranten, Naturwissenschaftler und Kaufleute, sowie zahlreiche motivierte Anlernkräfte und Aushilfen Hand in Hand bei der AGROLAB GROUP. All unsere Dienstleistungslabore nutzen der Menschheit mit unabhängiger Analytik für gesunde Lebensmittel, saubere Umwelt und nachhaltige Landwirtschaft. Wiederholt wurden wir mit dem Titel „Deutschlands beste Jobs mit Zukunft“ ausgezeichnet und stellen damit unsere gute wirtschaftliche Lage und die sichere und zukunftsfähige Perspektive eines Jobs innerhalb unserer Unternehmensgruppe unter Beweis. Damit AGROLAB auch weiterhin für einwandfreie analytische Qualität und exzellenten Service steht, suchen wir kontinuierlich motivierte Mitarbeitende mit Engagement, Eigenverantwortung und einem Sinn für Sorgfalt und Qualität.

Unsere Praxispartner im Überblick

Neben den aktuellen Stellenausschreibungen engagieren sich folgende Partnerunternehmen bei der Ausbildung neuer Talente:

  • SRH Hochschule
  • Stadt Heidelberg
  • Stadt Mannheim
  • Rhein-Neckar-Kreis
  • Stadtwerke Heidelberg
  • Landkreis Konstanz
  • Landkreis Karlsruhe
  • Stadt Sinsheim
  • Stadt Freiburg
  • Landkreis Calw
  • Stadt Landau in der Pfalz
  • BK Teleconsult
  • Stadt Walldorf
  • ASCA
  • B&S Engineering

Stimmen zum Studiengang

Jakob Selinger, hier auf dem Philosophenweg in Heidelberg, studiert Climate Change Management and Engineering an der SRH Hochschule Heidelberg.

CCME-Student Jakob Selinger

"Ich möchte den Klimawandel leicht kommunizierbar machen und rundum informiert sein. Die transparente Darstellung von Modellen oder Problemstellungen und die damit verbundene technische und wirtschaftliche `Durchleuchtung´ sind mir ebenfalls wichtig. Dies alles lerne ich im CCME-Studiengang."

Dr. Klaus von Zahn ist Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg

Dr. Klaus von Zahn, Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg:

„Das Angebot der SRH Hochschule Heidelberg passt ganz genau auf die Bedarfe in den Kommunen. Praxiserprobte Hochschulabsolventen mit fundiertem theoretischem Wissen sind bei der Umsetzung von Klimaschutzprojekten notwendig und werden in Zukunft in vielen Bereichen dringend gebraucht werden.“

Jakob Selinger studiert Climate Change Management and Engineering an der SRH Hochschule Heidelberg und ist zugleich bei der Stadt Freiburg angestellt.

News aus dem Studiengang

"Stadt Freiburg – Retter zur rechten Zeit" - so titelt die Zeitschrift "Capital" und berichtet über den CCME-Studenten Jakob Selinger, der parallel zum Studium bei der Stadt Freiburg angestellt ist. Mit diesem Studiengang gehört Freiburg zu den besten Ausbildern Deutschlands, heißt es in dem Artikel.

Zum Artikel in der Zeitschrift Capital