SRH Hochschule Heidelberg

Wir stellen vor: Prof. Dr. Annika Jahn

Ihr Spezialgebiet ist die Gesundheitsförderung: Neben Grundlagen der Physiotherapie unterrichtet Annika Jahn seit Oktober 2021 auch Trainingslehre, motorisches Lernen, Ergonomie und Anatomie.

Unser Physiotherpie-Student Jan Sonnek hat sich mit Prof. Dr. Annika Jahn über ihre Erfahrungen und ihr schönstes Lehrerlebnis unterhalten und herausgefunden, wobei sich ihre Nackenhaare aufstellen.

Frau Prof. Jahn, Sie haben bis 2015 an unserer Hochschule Physiotherapie studiert und sind nun als erfahrene Trainerin und Lehrerin zurück gekommen an Ihre Alma Mater. Was ist das für ein Gefühl?

Ich freue mich, nach dieser langen Zeit wieder an die SRH zurück gekommen zu sein! Die Rückkehr an die SRH fühlt sich für mich wie eine Art „nach Hause“ kommen an. Ich erinnere mich auch noch gut an mein schönstes Lehrerlebnis: der Unterricht im Fach Trainingslehre im Campussport,. Dort habe ich während meines Studiums bereits als Trainerin gearbeitet.

Was motiviert Sie an Ihrer Arbeit momentan besonders?

Mich motiviert besonders dazu beizutragen, dass das Thema der evidenzbasierten Physiotherapie bzw. insgesamt die Förderung der evidenzbasierten Therapiewissenschaften in Deutschland vorangebracht wird. Vor allem motiviert mich auch die Arbeit mit den Studierenden für PatientInnen. Ich liebe es mit Studierenden zusammen zu arbeiten, das erinnert mich sehr an meine Studienzeit, an welche noch sehr gerne zurück denke. Zudem die Abwechslung meiner Arbeit: die ganz verschiedenen Projekte sind es, die jeden Tag anders und spannend machen.

Sie bringen ja viel Erfahrung mit und waren sicher oft mit den Vorurteilen gegenüber den Physiotherapeut:innen konfrontiert. Was ist das am wenigsten gerechtfertigte Vorurteil?

Die Annahme, dass wir nur massieren. Bei solchen Aussagen oder Annahmen stellen sich bei mir direkt die Nackenhaare auf, denn wir machen definitiv mehr. Es gibt sicherlich Kolleginnen und Kollegen die dieses Vorurteil leider bestätigen, aber genau deswegen sehe ich es als Ziel, die evidenzbasierte Physiotherapie durch die Arbeit im Studium der Therapiewissenschaften zu fördern.

Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus?

Sehr unterschiedlich und vielfältig, so wie meine Projekte. Ich bin viel in der Lehre inklusive der Vor- und Nachbereitung beschäftigt, weitere Aufgaben sind die Betreuung von Studien- und Bachelorarbeiten, aber auch die Koordination von Projekten und Konferenzen zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise der Gesundheitsförderung. Zudem bin ich zuständig für die Praxiskoordination der Physiotherapiestudierenden im In- und Ausland, was durch die insgesamt fünf Praktika in den unterschiedlichsten Einrichtungen z.B. Praxen, Rehaeinrichtungen und Krankenhäusern sehr viel Organisation erfordert, aber auch viel Spaß macht.

Welche Tipps möchten Sie angehenden Physiotherapeut:innen mit auf den Weg geben?

Tipps von meiner Seite sind: Den Spaß am Beruf und der Arbeit mit Menschen beibehalten, offen sein für neue Therapie-Trends, aber diese auch kritisch hinterfragen und das Thema der evidenzbasierten Therapie, der Professionalisierung und Akademisierung der Therapiewissenschaften weiter voranbringen, da nur dadurch der Beruf nachhaltig und attraktiv bleibt. Also bitte die Inhalte, die man im Studium lernt, nicht zu vergessen.

Stationen von Prof. Dr. Annika Jahn, Professorin für Gesundheitsförderung in der Therapie

  • Bachelor-Studium der Physiotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg, Master Bewegung und Gesundheit-Diagnostik, Prävention und Intervention in der Lebensspanne an der TU München, Promotion am Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Fitness- und Personaltrainerin
  • Praktische Tätigkeit als Physiotherapeutin
  • Lehrkraft für Phsiotherapie an der Medischule Balingen
  • Koordinatorin des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an der Eberhard Karls Universität Tübringen
  • Dozentin an der Akademie für Sport und Gesundheit
  • Lizenzen als Ernährungsberaterin, Personaltrainerin, diverse Fitnesstrainerlizenzen, Aquacyclingtrainerin, kinesiologisches Tapen
Jan Sonnek studiert Physiotherapie an unserer Hochschule und schreibt für den Blog.
Jan Sonnek studiert Physiotherapie an unserer Hochschule und schreibt für den Blog.
Portraitfoto Prof. Dr. Annika Jahn
Prof. Dr. Annika Jahn unterrichtet seit Oktober 2021 Physiotherapie an unserer Hochschule und setzt sich neben ihrem Spezialgebiet Gesundheitsförderung intensiv für die Förderung der evidenzbasierten Therapiewissenschaften ein.