Zur Newsübersicht
  • Menschen

Wir stellen vor: Araceli Gonzalez

"Ich betrachte mich selbst als sehr glücklichen Menschen", beschreibt Araceli Gonzalez sich selbst. Die 24-Jährige arbeitet seit kurzem im International Office der SRH Hochschule Heidelberg als International Marketing and Recruiting Manager.

Wie haben Sie zum ersten Mal von unserer Hochschule gehört?

Ich habe meinen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen an der Universidad Paraguayo Alemana in Paraguay gemacht, einer Partnerhochschule der SRH Hochschule Heidelberg. Ich hatte die Möglichkeit, an einem Austauschsemester teilzunehmen. Während meines Studiums habe ich viel über die SRH gehört. Ich habe mir vorgestellt, in Deutschland zu studieren und wollte eigene Erfahrungen sammeln.

Was haben Sie gemacht, bevor Sie zu uns kamen?

Nach meinem Bachelor-Abschluss habe ich ein Master-Studium in International Business and Engineering begonnen. Aufgrund meiner positiven Erfahrungen in Deutschland habe ich mich entschieden, zurück an die SRH Hochschule Heidelberg zu kommen, um hier meinen Master zu machen. Während meines Studiums habe ich auch bei Siemens in Karlsruhe im Bereich Human Resources gearbeitet. Es war eine ziemliche Herausforderung, Studium und Arbeit zu vereinbaren, aber die Erfahrungen, die ich im Unternehmen gesammelt habe, waren unbezahlbar.

Was hat Sie dazu bewogen, im International Office unserer Hochschule zu arbeiten?

Während meines Masterstudiums haben viele Menschen aus Südamerika angefangen, Fragen zu meinem Aufenthalt in Deutschland zu stellen. Sie wollten weitere Informationen über ein Studium in Europa, insbesondere in Deutschland, erhalten. So kam ich auf die Idee, einen eigenen YouTube-Kanal zu eröffnen, um die Studenten anzusprechen und ihnen die nötigen Infos zu geben. Eines Tages sah ich eine freie Stelle im International Office der SRH Hochschule als Marketing und Recruiting Manager. Die Hauptaufgabe dieser Stelle bestand darin, interessierte Studierende auf ihrem Weg zum Studium an der SRH zu begleiten. Die Teilnahme an Messen, Webinaren und die Beantwortung von Fragen von Studieninteressierten macht mir sehr viel Spaß, weil es mich an meine Erfahrungen erinnert, als ich im Ausland studieren wollte.

Was hat Sie an unserer Hochschule begeistert?

Mir gefielen bereits die Organisation, der persönliche Kontakt und das breite Angebot an außerschulischen Aktivitäten für die Studierenden. Jetzt, wo ich auch zum Team der SRH gehöre, schätze ich es noch mehr, denn meine Arbeit erfordert viel Engagement und Vorbereitung mit den Studierenden und Interessengruppen.

War es leicht für Sie, Ihr Umfeld zu wechseln?

Auch wenn die deutsche Kultur ganz anders ist als die paraguayische, gibt es doch einige Gemeinsamkeiten. Deshalb fühle ich mich nicht zu weit weg von zu Hause, und wenn doch, finde ich immer Menschen, die mir bei allen Problemen helfen.

Was vermissen Sie am meisten aus Ihrer Heimat?

Ich vermisse es sehr, vor allem meine Familie und das Wetter im Allgemeinen. Als ich in Paraguay war, habe ich es nicht so sehr bemerkt, aber wir haben mehrere sonnige und heiße Tage im Jahr. In Deutschland fühlte sich die Zeit, die ich hier verbracht habe, sehr lang an, besonders im Herbst und Winter, wenn das Wetter bewölkt und kalt ist.

Hatten Sie es in Ihrem Ingenieurstudium schwer, da es sich um eine überwiegend von Männern dominierte Branche handelt?

Wenn ich ehrlich bin, habe ich glücklicherweise keinen Unterschied zwischen den Möglichkeiten für Männer und Frauen festgestellt. Im Vergleich zu meinem Heimatland ist das Arbeitsumfeld hier in Deutschland ziemlich fortschrittlich und entwickelt.

Welchen Rat würden Sie Studierenden geben?

Vor allem internationalen Studierenden empfehle ich: Habt keine Angst, neue Chancen, Möglichkeiten und Abenteuer zu wagen. Manchmal kann ein Austauschsemester oder ein Studium sehr lang und herausfordernd erscheinen, aber am Ende wird man stolz auf sich sein und am liebsten noch länger bleiben wollen. Amüsiert euch also, genießt die neue Kultur, lernt die Sprache und trefft Menschen aus aller Welt. Ihr werdet nicht nur aus eurer Komfortzone heraustreten, sondern auch euren Horizont erweitern.

Stationen von Araceli Gonzalez:

  • geboren in Paraguay, Capiata
  • Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen an der Universidad Paraguayo Alemana
  • Auslandssemester an der SRH Hochschule Heidelberg
  • Masterstudium in International Business and Engineering in Heidelberg
  • Werkstudentin bei Siemens in Karlsruhe
  • Marketing- und Recruitingmanagerin im International Office der SRH Hochschule Heidelberg
Studieren in Deutschland
Anabel Giesbert studiert Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Hochschule Heidelberg und schreibt für den Blog der Hochschule.
Seit April 2022 ist Araceli Gonzales Teil unseres Teams im International Office.